PDF Trapper

Hier erhalten Sie alle relevanten Informationen zu unserem PDF Trapper

» Was ist Trapping?
» Trapping in der Praxis
» Die Lösung: PDF Trapper
» Screenshots
» Editionen und Preise
» Systemvoraussetzungen
» Technische Anmerkungen
» Bezugsquellen

Was ist Trapping?
Wenn in einem Druckverfahren mehrere Farben einzeln und nacheinander übereinander-gedruckt werden, muss das Papier stets perfekt in der Maschine ausgerichtet sein (Registerhaltigkeit) und die Farbwerke oder Druckköpfe perfekt funktionieren. Andernfalls können an der Grenzlinie zweier Druckfarben weiße Ränder oder Löcher, sogenannte Blitzer, entstehen. (siehe Abbildung rechts). Es gibt keine Druckmaschine, die immer perfekt registergenau druckt, da das zu bedruckende Medium auf seinem Weg durch die Presse immer ein wenig verrutscht. Egal, wie sorgfältig ein Drucker seine Druckmaschine mithilfe der Knöpfe, Hebel und elektronischen Steuersystemen einstellt. Jede Druckmaschine wird beim Arbeiten kleine Abweichungen und einen gewissen mechanischen Spielraum aufweisen.

Trapping in der Praxis
Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Trapping umzusetzen, sowohl in Bezug auf die Methode, als auch bezüglich des Zeitpunktes innerhalb des Produktionsprozesses.
Verschiedene Layoutprogramme besitzen zwar eingebaute Trapping-Engines, die ein Trapping nach gewissen Voreinstellungen automatisch vornehmen. Allerdings sind diese
vorgenommenen Trapping-Informationen häufig nicht sicher im Rahmen eines Produktionsprozesses, weil es aufgrund von Inkompatibilitäten zu fehlerhaften Trappinginformationen oder Datenverlust kommen kann. Deshalb wird ein Trapping in der Praxis in vorletzter Instanz, also im Raster Image Processor (RIP) der Druckplattenausgabe bzw. des Workflowsystems vorgenommen. Dadurch wird überwiegend das beste Ergebnis erzielt und ein Datenbestand kann für unterschiedliche Druckausgaben verwendet werden. Vor allem beim Einsatz stark deckender Farben sollte das Trapping den Spezialisten vorbehalten bleiben.

trapping_5

Die Lösung: PDF Trapper
Der PDF Trapper bietet alle Möglichkeiten eines Trappings in vorletzter Instanz. Die Einstellungsmöglichkeiten sind enorm und reichen von eigenen Material Einstellungen (Sets) bis hin zum individuellen Trapping für jeden erdenklichen Druckprozess und Farbe, ganz egal ob Prozess- oder Sonderfarbe. Im PDF-Dokument wird ein „Trapping-Layer“ erzeugt, der sich mit einem Klick zu- oder abschalten lässt, somit ist gewährleistet, das der Datenbestand nicht modifiziert wird und ein konformes PDF-Dokument konform bleibt!

Die eingehenden Daten (PDF, PS, EPS) können per Hotfolder, manuellem Laden oder integriertem LPR Server dem Workflow zugefügt werden. Dies ermöglicht eine schnelle und effektive Integration in bestehende Prozesse auch in größeren Arbeitsgruppen. Das System ist durchgehend Multithreaded, die Anzahl der unterstützten Prozessorkerne ist nur durch die Betriebssystemversion begrenzt, so können z.B. unter Windows Betriebssystemen bis zu 24 Kerne verwendet werden. Jeder einzelne Workflow ist mit all seinen relevanten Einstellungen und Informationen zum jeweiligen Jobauftrag bzw. Status in einer Datenbank abgelegt. Diese Datenbank kann unabhängig zum PDF Trapper sowohl lokal als auch extern (Intranet, Web) betrieben werden.

Screenshots
in Kürze wieder verfügbar

Editionen und Preise
» PDF Trapper – 750 dpi
» 698.- Euro zzgl. 19 % Mwst. = 830,62 Euro incl. Mwst.
Für Farblaser-Drucker, Inkjet-Drucker, Siebdruck-Belichtungssysteme.
» PDF Trapper – 1500 dpi
» 898.- Euro zzgl. 19 % Mwst. = 1068,62 Euro incl. Mwst.
Für Farblaser-Drucker, Inkjet-Drucker, Siebdruck-Belichtungssysteme, CTP- und CTF-Systeme mittlerer Auflösung.
» PDF Trapper – unlimited
» 1398.- Euro zzgl. 19 % Mwst. = 1663,62 Euro incl. Mwst.
Für alle Arten von Drucksystemen incl. der vorherigen Varianten.

Systemvoraussetzungen

» Windows

  • Windows basierter PC.
  • Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1, 10, 2003 – 2012 Servervarianten, 32 Bit und 64 Bit.
  • Mindestens Intel® Core™ i5 Prozessor.
  • Mindestens 2.5 GHz Prozessortaktung.
  • Mindestens 3.5 GB Arbeitsspeicher.
  • 1 GB freier Festplattenspeicher für die Programminstallation, für die Verarbeitung, je nach zu verarbeitender Dateigröße mehr.
  • 1 freier USB-Steckplatz zum Anschluss des USB-Lizenz-Dongles.
  • Parallels Desktop und ORACLE VirtualBox approved

Technische Anmerkungen

  • Die Software ist in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar. Weitere Sprachen folgen.
  • Generell arbeiten alle Software Module „multithreaded“, somit werden je nach Betriebssystemversion bis zu 24 Prozessorkerne unterstützt.

 

Bezugsquellen

systemata GmbH
Herr Thomas Nauck
Spitalgasse 3
91550 Dinkelsbühl
Fon: +49 (98 51) 52 79 3 - 87
eMail: info@systemata.de

hard & soft
Herr Arne Kraus
Güstrower Weg 2a
24119 Kronshagen
Fon: +49 (0)4 31 / 32 96 00
eMail: info@hs-kiel.de

HCS Computer & Software
Herr Jürgen Heeger
Baumgarten 5
34477 Twistetal
Mobile: +49 (0)177 268 10 14
eMail: jheeger@hcs-prepress.de

Print Concept Roeber GmbH
Herr Götz Röber
Linsellestraße 109a
47877 Willich
Fon: +49 (0)21 54 / 88 77 30
eMail: info@print-c.de

degcon Print Consulting & More
Herr Rudolf Degener
Ringstraße 13
63867 Johannesberg
Mobile: +49 (0)1 51 / 20 79 25 95
Fax: +49 (0)60 21 / 8 04 63
eMail: info@degcon.de

Klip GmbH Mehlingen
Herr Oliver Schreyer
Auf der Platte 7
67678 Kaiserslautern
Fon: +49 (0)63 03 / 80 64 88
Fax: +49 (0)63 03 / 80 64 89
eMail: o.schreyer@k-l-i-p.de

Eich ColorCrafter
Herr Stephan Eich
Schwabentorstraße 13
79341 Kenzingen
Mobile: +49 (0)1 52 / 32 07 11 05
eMail: eich@colorcrafter.de

CM-Partner
Herr Eduard Wysocki
Sommerstrasse 7
90762 Fürth
Fon: +49 (0)9 11 / 97 79 82 71
eMail: ew@cm-partner.de

anton rädler gmbh

Herr Matthias Steinmetz
Albert-Einstein-Straße 12
86899 Landsberg am Lech
Mobile: +49 (0)1 73 / 3 16 17 54
eMail: m.steinmetz@raedler-gruppe.de

The ROG Corporation GmbH
Herr Tobias Weber
Donaustauferstraße 200
93059 Regensburg
Fon: +49 (0)9 41 / 46 10 57 - 55
eMail: info@roglink.com

Serilith AG
Herr Olaf Muff
Sagistrasse 1
CH - 6275 Ballwil
Schweiz
Fon: +41 (0)41 449 41 00
eMail: olafmuff@serilith.ch

AxonGraphix
Mr. Mark Verbist
Bredabaan 859
2930 Brasschaat
Belgium
Fon: +32 (0)3 542 39 10
eMail: info@axongraphix.com